Eine kleine BH-Kunde

Hier erfahren Sie, was Sie über die unterschiedlichen BH Typen wissen sollten.

Vollschalen BH


Bild: Vollschalen BH Primadonna Menton

Die Vollschale ist das wohl gängigste BH Modell. Ab Körbchengröße B passt dieser Klassiker fast allen Brustformen.
Bei einer Vollschale mit Naht bestehen die Obercups meist aus elastischer Spitze. Die Untercups sind oft mit Tüll gedoppelt. Damit wird eine bessere Passform erzielt.

Bei Frauen mit großen, weichen Brüsten ist eine Vollschale mit zusätzlicher Blende im Dekolleté angebracht. Der Busen wird so bei Bewegung oder beim Bücken besser in Form gehalten.

Halbschalen BH


Bild: Halbschalen BH Simone Perele Coquette

Die Halbschale, auch als Balconet BH bekannt, formt ein großes Dekolleté. Im Gegensatz zur Vollschale, besteht die Halbschale nur aus Untercups. Die Brustwarzen sind also gerade nur ein wenig von Stoff bedeckt.

Die Cups bestehen meist aus Spitzenstoffen und haben eine flache Vertikalnaht. Oft ist das Körbchen an der Seite mit Tüll verstärkt, damit zusätzlich der Busen nach innen geformt wird und somit eine Apfelform entsteht.

Dreiviertelschalen BH


Bild: Dreiviertelschalen BH Primadonna Wonderland

Dreiviertelschalen Bhs gibt es in zwei Varianten. Die Naht in der Mitte des Körbchens kann sowohl horizontal (Quernaht) oder vertikal (Senkrechtnaht) angeordnet sein, hier spricht man dann von einem BH in Tulpenform.
Die Dreiviertelschale bringt das Dekolleté sehr schön zur Geltung. Frauen, die trotz einem nicht ganz so festen Busen, einen BH mit Ausschnitt bevorzugen, sind mit der Dreiviertelschale gut beraten.

Diese BH Form ist bis in die großen Cups erhältlich. Auch eine Frau mit G Cup kann ein solches Modell tragen .
Die Träger bei Halb- und Dreiviertelschalen BHs sind so angebracht, dass sie mehr außen, also Richtung Schultern sitzen.Dadurch wird die Büste angehoben und zusätzlich betont.

Schalen BH


Bild: Schalen BH Primadonna Twist Nostalgia

Seit den neunziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts hat der Schalen BH Einzug in die Wäscheschubladen vieler Frauen gehalten und feine, ungefütterte Spitzen BHs abgelöst.

Die Cups der Schalen BHs sind meist nahtlos gefertigt oder haben fast unsichtbare Flachnähte. Das ist von Vorteil, wenn der BH unter Kleidung aus dünnen Stoffen getragen wird. Es kann sich nichts abzeichnen, auch nicht die Brustwarzen. Vielleicht ist der Schalen BH deshalb gerade bei jungen Mädchen sehr beliebt. Außerdem ist dieses Modell ein Größen-Allrounder. Fast alle Cup-Größen werden von den Herstellern abgedeckt, Softschalen gehen sogar bis Cup I.

Schalen BHs gibt es mit verschiedenen Dekolleté Formen, von normal bis tief. Manche Hersteller werten den Schalen BH optisch noch einmal auf, indem sie den Dekolleté Bereich mit Bändern oder Kettchen verzieren.So etwas darf gerne im aus dem Ausschnitt einer Bluse oder eines T-Shirts hervorschauen.

Molding BH


Bild: Molding BH Primadonna Perle

Der Molding BH ist ein Büstenhalter mit vorgeformten, nahtlosen Cups, der vorwiegend aus Mikrofaser Gewebe oder elastischer Spitze besteht. Wie bei Schalen BHs werden bei der Herstellung die Cups unter Wärmeeinwirkung in Form gepresst. Daher auch der Name dieses Modells (engl.to mold - abformen/einpressen).Auch beim Molding BH kann sich, dank fehlender Nähte nichts unter der Kleidung abzeichnen.

Mittlerweile hat sich der Molding BH als eines der weltweit am meisten verkauften Modelle im Bereich Dessous etabliert. Es ist ein ein praktischer Büstenhalter der mittlerweile von manchen Herstellern bis in die Cupgrößen I gefertigt wird. Es gibt auch Abkömmlinge dieses Typs, so gibt es zum Beispiel Sport- oder Still BHs mit „gemoldeten“ Körbchen.

Spacer


Bild: Spacer BH Simone Perele Andora

Den Spacer-BH gibt es noch nicht allzu lange auf dem Dessousmarkt. Der Spacer wird in einer speziellen Fertigungstechnik aus leichtem und trotzdem gut stützendem Material, das aus mehreren Lagen Fasern besteht, hergestellt. Dieses Material ist, trotz Dichte besonders atmungsaktiv. Die Cups des Spacers sind nahtfrei und passen sich deshalb perfekt der weibliche Brust an.

Er ist ein praktischer BH für den Alltag, auch für leichte Sportarten geeignet. Der Spacer wird von Cup A bis H angeboten. Aufgrund seiner Konstruktion gibt er dem Busen der Trägerin ein sehr natürliches Erscheinungsbild.

Trägerloser BH


Bild: Trägerloser BH Playtex

Den trägerlosen BH gibt es in mehreren Varianten. Er erlaubt es, den Busen für trägerlose Kleider, schulterfreien Oberteile, Korsagenkleider- also alle Kleidungstücke, bei denen ein Träger ästhetisch stören würde, in Form zu bringen. Allerdings bereitet der Kauf eines trägerlosen BHs vielen Frauen Probleme. Sie fürchten, der BH könnte rutschen oder wegen der fehlenden Träger nicht genügend Halt bieten. Der Halt entsteht bei diesem Modell einzig durch die Bügel und das Unterbrustband, also über den Rücken.

Die Trägerin sollte sich deshalb darüber im Klaren sein, dass der Tragekomfort aus diesem Grund nicht mit anderen Modellen mit Trägern vergleichbar ist. Er muss fester als ein anderer BH sitzen. Der Satz "Der engt mich aber ein!" gilt hier nicht, liebe Frauen. Trägerlose Schalen BHs sind den ungefütterten meist vorzuziehen, da die festeren Schalen dem Busen einen zusätzlichen Halt bieten.

Die Schalen BHs sind bis in die großen Cups G und H erhältlich.Es gibt mittlerweile auch Modelle mit seitlich eingearbeiteten Verstärkungen aus Kunststoff, die den Busen wir unsichtbare Hände stützen. Sie erlauben aufgrund ihrer speziellen Konstruktion einen tieferen Ausschnitt. Es gibt sie bis zur Körbchengröße E. Viele Hersteller bieten zu Ihren trägerlosen Modellen zusätzlich abnehmbare Träger an. Das hat den großen Vorteil, dass sie diese BHs dann auch im Alltag "bequem" tragen können.